30. Tag: Eine Herausforderung

Wir laufen nun weiter hoch und kommen nach 9h auf 1000m an. Die Strecke von 21 km ist ok aber heute wurde mal wieder unglaublich viel geflucht. Warum? Kann man nicht einfach auf das Inlandeis aufsteigen, so wie ich es schon...weiter lesen >>

20. 03. 2011 | 07:35 Uhr | 

29. Tag: Der Aufstieg

Wir kommen gut voran, laufen jetzt fast 9 Stunden pro Tag. Es ist wieder kalt mit -36°C und der Kocher hat nur kaltes Wasser produziert. Daher heute keine weiteren Infos, da alles andere zu anstrengend ist.weiter lesen >>

19. 03. 2011 | 08:59 Uhr | 

28. Tag: Hiawatha Gletscher

Der Wind hat nachgelassen und die Sicht ist auch so, dass wir weiter können. Über das Seensystem Septembersöerne erreichen wir am Ende des Tages den Hiawatha Gletscher. Unser Gletscher, der uns auf das Inlandeis führen soll....weiter lesen >>

18. 03. 2011 | 19:56 Uhr | 

27. Tag: Warum einfach, wenn es auch schwer geht?

Nun haben wir es doch geschafft mit einer rußenden und stinkenden  Flamme zumindest vier Liter lauwarmes Wasser zu produzieren. Daher haben wir nun folgenden Entschluss gefasst. Wir haben alles Essen welches man auwärmen...weiter lesen >>

17. 03. 2011 | 20:00 Uhr | 

25.-26. Tag: Ohne Wasser kein Leben

Gestern sind wir nun den Fluss Richtung Gletscher aufgestiegen. Das Vorwärtskommen stellte sich als extrem mühsam da, da Tiefschnee das Spuren teilweise erst  ohne Schlitten  nötig machte. Am Abend war das Thermometer...weiter lesen >>

16. 03. 2011 | 19:42 Uhr | 
Letzte Kommentare

Ingrid

Hallo Also ich find das rezept hoert sich super lekecr an. Ich hab jetzt auch angefangen zu backen ...

Shahnaz

.. es ist einfach nur klssae, wie sich dieser Chor in den letzten Jahren entwickelt. Es ist hf6chst...

Somyakant

ari sranc krvcnenq obiaman asenk hayeren xosa u verjumer caxkacni: im axpeeeers, jan, jan jan U ...

Ade

I hope you never stop! This is one of the best blogs Ive ever read. You've got some mad skill here,...

Fabiola

This was so helpful and easy! Do you have any arcielts on rehab?